Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Übergangsregelung

Erfahrene Kardiologen* haben die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation Sportkardiologie im Rahmen einer Übergangsregelung (Fristende: 28.02.2021) zu beantragen.

Die Übergangsregelung der Zusatzqualifikation Sportkardiologie richtet sich an Fachärzte für Innere Medizin und Kardiologie mit der Zusatzbezeichnung Sportmedizin, die für die vorangegangenen 3 Jahre vor Antragstellung die geforderten Inhalte (s. Syllabus des Curriculums Praktische Durchführung der Qualifizierung) und Mindestzahlen in der Sportkardiologie nachweisen können. Sie haben die Möglichkeit, auf Antrag im Rahmen einer Übergangsregelung ohne formale Absolvierung des Curriculums die Aner-
kennung der Zusatzqualifikation Sportkardiologie in den Stufen 1, 2 und 3 zu erhalten. Die im Rahmen der Übergangsregelung erworbene Anerkennung hat eine Gültigkeit von 7 Jahren. Danach ist eine Rezertifi-
zierung erforderlich.

Die Anerkennung der Zusatzqualifikation im Rahmen der Übergangsregelung ist nur für Kardiologen möglich, die ihre Ausbildungszeit in einer Einrichtung nachweisen können, welche den gemäß Curriculum dargestellten Kriterien für eine Stätte der Zusatzqualifikation genügt. Ein glaubhafter Nachweis ist zu erbringen, z. B. durch die Bestätigung des Leiters der Einrichtung.

Die Übergangsregelung ist gültig vom 01.04.2019 bis zum 28.02.2021.

Zur Beantragung der Anerkennung müssen der vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Antrag im Rahmen der Übergangsregelung sowie die entsprechenden Belege bis spätestens zum 28.02.2021, 23:59 Uhr als PDF-Dateien per E-Mail an curriculum-sk@dgk.org bei der DGK eingereicht werden.

*Auf den nachstehenden Seiten werden Personenbezeichnungen einheitlich und neutral für alle Geschlechter verwendet.